Terre de femmes of the Foundation Yves Rocher

Yves Rocher Fondation

Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ wurde 1991 auf Initiative von Jacques Rocher, einem Sohn des Unternehmers Yves Rocher, gegründet und steht unter dem Dach des „Institut de France“. Das Ziel der „Fondation Yves Rocher“ ist die Erhaltung und der Schutz der Natur. In zahlreichen Projekten engagiert sich die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ weltweit ganz konkret für den Natur- und Umweltschutz. Dazu gehört beispielsweise die Wiederauf-forstungs-Kampagne „100 Millionen Bäume“: Die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 weltweit 100 Millionen Bäume zu pflanzen. Über 75 Millionen Bäume hat sie bereits gepflanzt. Mit der Wiederaufforstungs-Kampagne „100 Millionen Bäume“ appelliert Yves Rocher in noch nie dagewesener Art und Weise für den Schutz der Artenvielfalt. Genauso gehört zum Engagement aber auch, dass Jacques Rocher, Ehrenpräsident der „Fondation Yves Rocher“, und eine Stiftungs-Delegation am Umweltgipfel „Rio+20“ der Vereinten Nationen in Rio de Janeiro teilgenommen haben. Aufgrund ihrer weltweit führenden Rolle in der Pflanzen-Kosmetik und der internationalen Anerkennung ihres Engagements im Bereich Biodiversität ist Yves Rocher von nun an Ratsmitglied der Welthandelskonferenz (engl. UNCTAD), dem führenden Organ der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung. Ein anderes wichtiges Projekt der Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ ist die jährliche Verleihung des Umweltpreises „Trophée de femmes“. Dieser wird in Deutschland jährlich seit 2003 ausgeschrieben und ist mit Preisgeldern von insgesamt 18.000 Euro dotiert. Der Umweltpreis „Trophée de femmes“ feiert in 2018 sein 15jähriges Bestehen. Von 2003 bis 2018 hat die Fondation Yves Rocher 45 engagierte Frauen und deren Projekte national und international mit dem Umweltpreis „Trophée de femmes“ unterstützt.

www.yves-rocher-fondation.org

Logo Trophée des Femmes

Date: 2019/04/ 4